Tropical Wassertester TESTph 6.0 - 7.8 / 200 Tests
Der pH-Wert des Wassers ist einer der wichtigsten Parameter, die über Gesundheit und Überleben der Fische bestimmen, außerdem ist er bedeutsam für Wasserpflanzen. Die meisten Fische im Aquarium fühlen sich bei pH-Werten von 6,5-7,5 wohl, aber einige Arten benötigen Wasser mit einem viel niedrigeren oder höheren pH-Wert, um gesund zu bleiben und sich fortzupflanzen.

Kategorie: Wassertest

6,33 €
0,03 € pro 0

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

St
Sofort versandfertig

Lieferzeit: 1 - 3 Werktage


Beschreibung

TROPICAL pH TEST 6.0-7.8

dient der Messung des pH-Wertes von Süßwasseraquarien innerhalb des Bereiches von 6.0-7.8 pH in Abstufungen von 0,2 pH-Schritten.

Was ist pH?

pH ist die Maßzahl für die Konzentration an Wasserstoffionen [H+]. pH wird auf einer Werteskala von 0 bis 14 ausgedrückt. Der pH-Wert bestimmt, ob das Aquariumwasser sauer (pH<7), neutral  (ph=7), oder alkalisch (ph>7) ist.

Warum ist es notwendig, den pH-Wert des Aquaiumwassers zu überwachen?

Der pH-Wert des Wassers ist einer der wichtigsten Parameter, die über Gesundheit und Überleben der Fische bestimmen, außerdem ist er bedeutsam für Wasserpflanzen. Die meisten Fische im Aquarium fühlen sich bei pH-Werten von 6,5-7,5 wohl, aber einige Arten benötigen Wasser mit einem viel niedrigeren oder höheren pH-Wert, um gesund zu bleiben und sich fortzupflanzen. Die Haltung solcher Fische erfordert das entsprechende Wasser und die regelmäßige Überwachung der Paramter wie pH und Gesamt- und Karbonathärte mit TROPICAL pH-TEST 6,0 7,8, TROPICAL pH-TEST 4,5 9,5 und TROPICAL GH/KH-TEST. Die Messung des pH-Wertes in neuen Becken vor dem Einsetzen der Fische ist für diese lebenswichtig, ebenso wichtig ist sie nach größeren Wasserwechseln (30-40%), bei der Pflege von Wasserpflanzen, welche Dünger und/oder Düngung mit Kohlendioxid (CO2) benötigen, und als Teil der regelmäßigen Überwachung der Wasserparameter in jedem Aquarium. Die hohe Messgenauigkeit ( 0,2) von TROPICAL pH-TEST 6,0-7,8 wird nicht nur allgemein von Aquaristen geschätzt, die den pH-Wert in ihren Aquarien überwachen wollen, sondern insbesondere auch von Züchtern empfindlicher Fischarten, deren Aufzucht völlig vom richtigen pH-Wert des Wassers abhängt.

Warnung! Die Steigerung des pH-Wertes des Wassers auf einen Wert über 7 führt zu einer gleichzeitigen Umwandlung von im Wasser vorhandenen Ammoiumionen (NH4+) in das für Fische giftige Ammoniak (NH3). Es ist ratsam, vor einer absichtlichen Steigerung des pH-Wertes des Wassers die Konzentration von Ammoniumionen zu messen und, wenn diese bedeutend ist, einen Teilwasserwechsel vorzunehmen.

Wir empfehlen TROPICAL NH4+/NH3 TEST für die Messung der Konzentration von Ammoniumionen..

Wie reagieren Fische auf einen falschen pH-Wert?

Die Überproduktion von Mukus, Lethargie, Nervosität und eine gesteigerte Krankheitsanfälligkeit sind die üblichen Symptome bei Fischen, die längere Zeit in Wasser mit einem für die betreffende Art ungeeigneten pH-Wert gehalten wurden. Der pH-Wert sollte allmählich durch Teilwasserwechsel (Austausch gegen Wasser mit für die im Aquarium gehaltenen Fische geeignetem pH-Wert) angepasst werden. Plötzliche Veränderungen des pH-Wertes können bei den Fischen Acidose oder Alkalose verursachen. In solchen Fällen können die Fische pfeilschnell durch das Wasser schießen, versuchen aus dem Aquarium zu springen und ernste Atmungsstörungen zeigen. Bei einer Acidose oder Alkalose sollte ein sofortiger Teilwasserwechsel (ca. 30%) mit Wasser, dessen pH-Wert fast neutral ist, durchgeführt werden. Danach sollte der pH-Wert allmählich an den für die entsprechende Fischart geeigneten angepasst werden. Acidose und Alkalose führen normalerweise zu schweren Schäden an Kiemen und Haut, und die Wahrscheinlichkeit, einen so erkrankten Fisch retten zu können, ist sehr gering.

Wann sinkt der pH-Wert? 

1. Während der Filterung des Wassers über Torf, der Huminsäure freisetzt. 
2. Wenn Holz, Kokosnussschalen, Erlenzapfen, Eichenblätter etc. in das Aquarium gegeben wurden. 
3. Als Folge der biologischen Zersetzung organischer Abfälle. 
4. Wenn Pflanzen mit Kohlendioxid (CO2) gedüngt werden. 
5. Als Folge einer beabsichtigten Wasseransäuerung mit Mitteln zur pH-Einstellung wie z.B. Tropical Aquacid pH Minus.

Wann steigt der pH-Wert? 

1. Wenn Kalkstein oder Muscheln als Dekoration verwendet werden. 
2. Wenn Korallenkies oder Kalksteinbruch als Substrat verwendet werden.
3. Während intensiver Photosynthese der Pflanzen in hell beleuchteten Aquarien. 
4. Als Folge einer beabsichtigten Alkalisierung des Wassers mit Mitteln zur pH-Einstellung wie z.B. Tropical Aqua-Alkal pH Plus.

Einstellung des pH-Wertes:

Wir empfehlen die Anwendung der geeigneten Mittel zur pH-Einstellung wie z.B. Tropical Aquacid pH Minus oder Tropical Aqua-Alkal pH Plus um den pH-Wert des Aquariumwassers zu korrigieren. Anleitung:

1. Spülen Sie das Fläschchen drei Mal mit Wasser aus dem Aquarium aus.
2. Gießen Sie 5 ml des zu testenden Wassers in das Fläschchen.
3. Geben Sie 4 Tropfen des Reagens dazu und schütteln Sie das Fläschchen leicht.
4. Vergleichen Sie unter natürlichem Tageslicht und von oben schauend die Farbe der Probe mit der beiliegenden Farbskala.
5. Spülen Sie das Fläschchen nach Beendigung des Tests gründlich unter fließendem Wasser aus.

MHD: mind: 12 Monate ab Kaufdatum
Versandgewicht: 0,05 Kg

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Frage zum Produkt

Frage zum Produkt



* Alle Preise inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten