Mehlwürmer sparsam verwenden

Das Aquarium, der Gartenteich oder das Terrarium erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Besonders ein Aquarium mit vielen farbigen, interessanten Zierfischen hat es vielen angetan. Wer jedoch denkt, so ein munter im Wasser schwimmender Fisch braucht eigentlich nicht viel, täuscht sich. Die einzelnen Fischarten sind sehr unterschiedlich, haben sehr verschiedene Bedürfnisse, und sie brauchen auch eine artgerechte Fütterung. Ein großer Fehler zum Leidwesen der Fische wäre, einfach auszuprobieren, mit welchem Futter sich die Tiere am wohlsten fühlen. Dabei können einige Arten schnell zu kurz kommen und eingehen. Besser, der neue Aquarianer informiert sich vorweg über das richtige Fischfutter.

 

Fischfutter – gute Zusammensetzung und Menge

Das Fischfutter sollte immer so zusammengesetzt sein, dass es alle wichtigen Nährstoffe enthält, also Vitamine, Proteine, Faserstoffe und Fett. Es gibt Fische die mit Vorliebe Lebendfutter oder getrocknetes Lebendfutter fressen und solche, die sich nur an Pflanzen halten, sowie die Allesfresser, die nehmen, was ins Wasser fällt. Einige Fischbesitzer füttern gern Mehlwürmer und glauben damit den Fischen eine besondere Delikatesse zu bieten. Kann sein, dass die Fische den Eindruck erwecken, aber die Delikatesse sollte nur selten und in ganz geringen Mengen gefüttert werden. Der Chitin Panzer der Mehlwürmer ist nicht gut verdaulich für die Fische, und auch der Nährstoffgehalt ist nicht so groß wie mancher denkt. Also, ab und an als Leckerbissen, aber häufiger sollten die Würmer den Fischen nicht angeboten werden. Sie sollten auch nicht als Alleinfutter in ein Aquarium gegeben werden. Da wird zwar genascht, aber nicht ausreichender Nährgehalt aufgenommen. Besser ist eine gute Mischung Trockenfutter, das es auch speziell für alle Fischarten gibt. Außerdem gibt es als Lebendfutter noch weitaus nahrhaftere Insekten als die Larven des Mehlkäfers.

 

Regelmäßig füttern

Fische müssen regelmäßig gefüttert werden. Es macht Spaß, denn sie kommen dann bereits an die Glaswand geschwommen und erwarten aufgeregt das Futter. Zu große Mengen sollten nicht gegeben werden. Entweder wird gleich alles verzehrt oder es vergammelt teils auf dem Grund. Wer schon als kleine Nascherei für seine Fische Mehlwürmer kaufen möchte, sollte getrocknete Würmer nehmen. Diese halten sich besser. Es sollten auch nur ganz kleine Mengen gekauft werden, da auch getrocknete Würmer nur begrenzt haltbar sind.

>> zurück zur Fischfutter Lexikon Übersicht

>> zum Shopbereich Mehlwürmer

* Alle Preise inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten